Dachrinnenheizung Set 18-36W/m Fluorpolymer

Dachrinnenheizung Set 18-36W/m Fluorpolymer

Set für Bitumen, Teerpappe, Asphalt und dergleichen
Artikelnummer: 994.731.001
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Varianten

994.731.002
110,68 €*
994.731.502
123,61 €*
994.731.003
136,41 €*
994.731.503
149,05 €*
994.731.004
161,57 €*
994.731.504
173,92 €*
994.731.005
186,14 €*
994.731.505
198,22 €*
994.731.006
210,14 €*
994.731.506
221,95 €*
994.731.007
233,59 €*
994.731.507
245,08 €*
994.731.008
256,45 €*
994.731.009
280,01 €*
994.731.010
303,28 €*
994.731.011
326,31 €*
994.731.012
349,03 €*
994.731.013
371,42 €*
994.731.014
393,58 €*
994.731.015
415,42 €*
994.731.016
436,98 €*
994.731.018
481,83 €*
994.731.020
526,11 €*
994.731.022
569,82 €*
994.731.024
612,93 €*
994.731.026
655,49 €*
994.731.028
697,46 €*
994.731.030
738,85 €*

Beschreibung

  • Dachrinnenheizung Set 18-36 W/m Fluorpolymer Außenmantel mit 5 m Anschlussleitung und Endabschluss
     
  • Fluorpolymer Außenmantel für den Einsatz auf Asphalt, Bitumen, Teerpappe und dergleichen!

  • Selbstlimitierendes (selbstbegrenzendes) Fluorpolymer Heizkabel für Frostschutzanwendungen.
  • Das Heizkabel ist UV-beständig und für Metall- und Kunststoffrinnen geeignet.
  • Das Heizkabel ist für Asphalt, Bitumen, Teerpappe und dergleichen geeignet!
  • Leistung pro Meter: 18 W/m bei (0 °C in Luft) - 36 W/m bei (0 °C im Eiswasser)
  • Schutzklasse: I (1 = Schutzgeflecht)
     
  • Spannung: 220 - 240 V AC
  • Absicherung: 16 A
  • Gesamtleistung in Watt: siehe Auswahl
  • Schutzmaßnahme: FI-Schutzschaltung 30 mA!
    (Achtung: Der Einsatz eines FI-Schutzschalter mit 30 mA ist vorgeschrieben.)

  • Heizkabel-Abmessungen: 10,5 x 6,0 mm
  • Heizkabel-Außenmantel: Fluorpolymer, grau, UV-beständig
  • Temperaturbeständig bis + 65°C (dauernd)
  • min. Biegeradius: 25 mm
  • Das Heizkabel für die Dachrinnenheizung ist VDE zugelassen und wartungsfrei.
     
  • Das Set besteht aus: Fluorpolymer Heizkabel zzgl. 5 m Anschlussleitung (H07BQ-F orange 3x1,5 mm²).

Anwendung:

Die elektrische Dachrinnenheizung bietet zuverlässigen Schutz vor Winterschäden an Dachrinnen, Fallrohren und Dachflächen. Es werden Personen- und Sachschäden durch herunterfallende Eiszapfen oder Dachlawinen verhindert, ebenso werden Gebäudeschäden durch eindringendes Schmelzwasser vermieden.

Planung und Montage:

Zuerst werden die Anschlusspunkte festgelegt und die Längen der Dachrinnen und Fallrohre einschließlich Frostmeter (ca. 1 m unter Erdoberfläche) ermittelt.

Das Dachrinnenheizband wird bis zu einer Rinnenbreite von 200 mm einfach und gestreckt verlegt. Ab 200 mm Rinnenbreite oder bei besonderen örtlichen oder klimatischen Gegebenheiten ist eine Mehrfachbelegung erforderlich.

In Fallrohren ist in der Regel eine einfache gestreckte Verlegung ausreichend. Das Heizkabel ist bis 25 m im Fallrohr selbsttragend, d.h. ein Abhängen ist nicht erforderlich.
Scharfe Kanten, wie z. B. der Übergang von der Dachrinne in das Fallrohr, werden mit einem Kantenschutz abgesichert.

Zubehör:

Kantenschutz (Art.Nr.: 993.821.000) am Übergang von Rinne in das Fallrohr oder an anderen empfindlichen Stellen wird auch als Abstandhalter bei der Doppelverlegung der Dachrinnenheizung in der Rinne, aus VA-Stahl, mit entgrateten Bohrungen, einschließlich 4 Stück UV-beständiger Kabelbinder verwendet.

Regelung:

Für den wirtschaftlichen Betrieb der Dachrinnenheizung ist eine automatische Regelung über einen Temperaturregler bzw. Doppelthermostat (z. B. Eberle DTR-E 3102) erforderlich.

Hinweis:

Der Elektroanschluß darf nur von einer Elektrofachkraft durchgeführt werden!
Die einschlägigen VDE-Vorschriften sind zu beachten.